KD-BANK-STIFTUNG

Die KD-BANK-STIFTUNG wurde Ende 1995 von der Bank für Kirche und Diakonie eG gegründet. Sie ist eine rechtlich selbstständige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Duisburg. Informationen über die Aktivitäten und Antragsmöglichkeiten finden Sie auf dieser Webseite der Bank.

Über die Stiftung
Gründungsjahr 1995
Rechtsform Rechtsfähige kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts
Sitz Duisburg
Satzung Satzung.pdf
Stiftungszwecke nach Abgabenordnung Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, der Jugendhilfe, der Erziehung, der Volks- und Berufsbildung, der Altenhilfe, der Hilfe für Menschen mit Behinderung, des Wohlfahrtswesens sowie der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens sowie kirchlicher Zwecke
Stiftungskapital Aktuell ca. 8 Mio. Euro
Bisher geförderte Zwecke Übersicht.pdf
Transparenz Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft Link
Antragsberechtigt Institutionelle Kunden der Bank für Kirche und Diakonie
Mittelvergabe auf Antrag, Entscheidung jährlich im Mai.

Stiftungskapital

Stiftungsvorstand

Name Funktion Geb./gewähltes Mitglied
Manfred Rekowski
(Vorsitzender des Stiftungsvorstands)
Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland Gewähltes Mitglied
Marlehn Thieme
(Stellvertretende Vorsitzende)
Aufsichtsratsvorsitzende der Bank für Kirche und Diakonie Geborenes Mitglied
Bernd Baucks Finanzdezernent der Evangelischen Kirche im Rheinland Geborenes Mitglied
Martina Espelöer Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Iserlohn Gewähltes Mitglied
Conny Hölig Verwaltungsleiterin des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein
Gewähltes Mitglied
Dr. Arne Kupke Finanzdezernent der Evangelischen Kirche von Westfalen Geborenes Mitglied
Angelika Schmitz-Berg Rechtsanwältin Gewähltes Mitglied
Dr. Ekkehard Thiesler Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Diakonie Geborenes Mitglied
Antragstellung
Antragsfrist Juni – 31. Dezember 2019
Antragsteller Institutionelle Kunden der Bank für Kirche und Diakonie
Antragsfähige Zwecke (Bekanntgabe ab Juni 2019)
Förderfähige Projekte Projekte, die einem der aktuellen Antragszwecke entsprechen und im Jahr des Mittelzuflusses geplant sind oder (noch) stattfinden.
Nicht förderfähige Projekte - Maßnahmen in vermieteten Objekten (auch in Pfarrhäusern)
- Personalkosten eines Projekts
- Projekte, die einem eingeschränkten Nutzerkreis dienen und einem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ähnlich sind
Rechtsanspruch Ein Rechtsanspruch auf Mittel aus der Stiftung besteht nicht
Unschädlich Beginn vor Bewilligung, aber das Projekts muss auch im Jahr des Zuflusses noch stattfinden/durchgeführt werden
Ausschüttung jedes Jahr im Juni
Förderung Spende an Institutionen und Einrichtungen von Kirche und Diakonie zur Verwirklichung deren eigener steuerbegünstigter Zwecke
Verwendungsnachweis Zuwendungsbestätigung – das bedeutet, der Antragsteller muss eine solche ausstellen können.
Mitglied „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“

Die KD-BANK-STIFTUNG tritt der Initiative Transparente Zivilgesellschaft bei und erfüllt die hierfür erforderlichen Vorgaben durch Veröffentlichung folgender Angaben:

1. Name, Sitz und Gründungsjahr

KD-BANK-STIFTUNG
Am Burgacker 37
47051 Duisburg

Gründung 1995 als BKD-STIFTUNG, Zusammenlegung mit der DGM-Stiftung im Jahr 2006 zur KD-BANK-STIFTUNG.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Der Stiftungsvorstand setzt sich aus Vertretern aus dem Bereich der Kunden und Mitglieder der Bank sowie dem Aufsichtsratsvorsitzenden und dem Vorstandsvorsitzenden der Bank zusammen. Auf diese Weise ist die Unabhängigkeit der Stiftung gewährleistet.

6. Personalstruktur

Neben den unter 4 genannten Vorstandsmitgliedern nehmen die Geschäftsführung ehrenamtlich wahr:

  • Christiane Wicht-Stieber, Stiftungskoordinatorin der Bank für Kirche und Diakonie
  • Christian Müller, Leiter Vorstandsstab Marketing der Bank für Kirche und Diakonie
7. Angaben zur Mittelherkunft

Mittelherkunft 2017

Erträge aus dem Stiftungsvermögen: 116,5 TEUR
Zuwendungen (Spenden): 100 TEUR
Zustiftungen: 200 TEUR

8. Angaben zur Mittelverwendung

Mittelverwendung 2017

Zuwendungen an Körperschaften gem. § 2 Abs. 1 der Satzung: 164,5 TEUR
Verwaltungsaufwand: 3 TEUR
Zuführung der Zustiftung in Stiftungskapital: 200 TEUR

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit

Satzungsgemäß geborene Mitglieder des Stiftungsvorstands

Vorstandsvorsitzende/r der Bank für Kirche und Diakonie: Dr. Ekkehard Thiesler
Aufsichtsratsvorsitzende/r der Bank für Kirche und Diakonie: Marlehn Thieme
Finanzdezernent der Evangelischen Kirche im Rheinland: Bernd Baucks
Finanzdezernent der Evangelischen Kirche von Westfalen: Dr. Arne Kupke

10. Zuwendungen, die mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Bank für Kirche und Diakonie – 200.000,00 Euro – Zustiftung
Bank für Kirche und Diakonie – 100.000,00 Euro – zweckfreie Spende

Rückblick

2.471.490 Euro Ausschüttung seit Gründung (Darstellung in TEUR)

Kontakt
  • Christiane Wicht-Stieber
  • Ansprechpartnerin Stiftungen
  • Telefon 0231 58444-242

Interessante Themen

Wertpapiere

Egal, ob Sie kurz- oder langfristig sparen möchten, nachhaltig, risikofreudig oder sicherheitsorientiert sind – wir haben die passende Anlageform für Sie.

mehr

KD-onlineSpende

KD-onlineSpende

Online Spenden und Spenden sammeln mit unserem Spendenportal KD-onlineSpende.

mehr