KD-BANK-STIFTUNG

Die KD-BANK-STIFTUNG wurde Ende 1995 von der Bank für Kirche und Diakonie eG gegründet. Sie ist eine rechtlich selbstständige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Düsseldorf. Informationen über die Aktivitäten und Antragsmöglichkeiten finden Sie auf dieser Webseite der Bank.

Förderantrag an die KD-BANK-STIFTUNG
Antragsfrist Bis zum 16. Dezember des laufenden Jahres
Antragsteller Institutionelle Kunden der Bank für Kirche und Diakonie
Antragsverfahren Ausschließlich online – den Antrag finden Sie hier.
Förderfähige Projekte

Nachhaltiges Handeln in Gemeinden und Einrichtungen
Hier sind Projekte antragsfähig, die in besonderer Weise innovativ sind, den ganzheitlichen Ansatz der Nachhaltigkeit widerspiegeln (ökologische und soziale Aspekte) oder der Erhaltung von kirchlicher Bausubstanz (Kirchen und Kapellen) dienen, wobei Investitionen in Photovoltaik-Anlagen und Pfarrhäuser nicht antragsfähig sind.

Beispiele für Antragsfähige Projekte: Erstellen eines Nachhaltigkeitsberichtes, nachhaltiges Veranstaltungsmanagement (Reisen, Verpflegung etc.), Schulungen Haupt- und Ehrenamtlicher für die Erreichung/Umsetzung umfassender Nachhaltigkeit, Konzepterstellung (Ist-Aufnahme und Zukunftspläne) für die Veränderungsprozesse.

Projekte der Seelsorge in schwierigen Zeiten – neue Wege, nah bei den Menschen zu sein.

Um in der Seelsorge nah bei den Menschen zu sein, braucht es in Zeiten von Veränderungen im gesellschaftlichen Leben und den kirchlichen Strukturen neue Wege/Formate. Antragsfähig sind Projekte, die diesem Anspruch Rechnung tragen und Seelsorge angepasst an veränderte Rahmenbedingungen ermöglichen.

Kirchenmusik als Teil der Verkündigung – neue Zielgruppen erreichen, neue Wege in der Kirchenmusik

Kirchenmusik bleibt auch in sich ändernden Formaten und Gemeindeformen wichtiger Teil der Verkündigung. Antragsfähig sind Projekte, die neue Zielgruppen für die Kirchenmusik– sowohl bei Hörer*innen als auch bei den Gestaltenden - erschließen und neue Wege gehen, um neben den traditionellen Zielgruppen andere Menschen zu erreichen.

Antragsfähig sind Projekte, die einem der vorstehenden Zwecke entsprechen und im Jahr des Mittelzuflusses (Folgejahr der Antragstellung) geplant sind oder (noch) stattfinden.

Nicht förderfähige Projekte - Maßnahmen in vermieteten Objekten und Pfarrhäusern
- Personalkosten eines Projekts
- Projekte, die einem eingeschränkten Nutzerkreis dienen und/oder einem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ähnlich sind (z.B. Photovoltaik-Anlagen)
Ablauf des Verfahrens Nach Eingabe des online-Antrags erhalten Sie eine automatisierte Eingangsbestätigung, wenn Sie alle Eingaben richtig vorgenommen haben. Eine inhaltliche Prüfung des Antrags erfolgt erst zum Vergabezeitpunkt. Anträge, die den Antragszwecken entsprechen, nehmen am Vergabeverfahren teil. Anträge, die den Antragszwecken nicht entsprechen, nehmen am weiteren Vergabeverfahren nicht teil. Nach der Vorstandsentscheidung erhalten alle Antragsteller Nachricht, ob das vorgestellte Projekt Mittel erhält oder nicht.
Rechtsanspruch Ein Rechtsanspruch auf Mittel aus der Stiftung besteht nicht.
Unschädlich Beginn vor Bewilligung, aber das Projekts muss im Jahr des Zuflusses noch stattfinden/durchgeführt werden.
Ausschüttung Im Sommer des Jahres nach Antragstellung.
Art der Förderung Spende an Institutionen und Einrichtungen von Kirche und Diakonie zur Verwirklichung deren eigener steuerbegünstigter Zwecke
Verwendungsnachweis Zuwendungsbestätigung des Antragstellers an die KD-BANK-STIFTUNG, Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf
Förderantrag Leuchtturmprojekt
Antragsfrist Bis zum 30. September 2022
Antragsteller Institutionelle Kunden der Bank für Kirche und Diakonie, die berechtigt sind, nach Erhalt der Spende eine Zuwendungsbestätigung auszustellen.
Antragsverfahren Ausschließlich online – den Antrag finden Sie hier.
Leuchtturmprojekt Tafeln

Kirchliche und Diakonische Einrichtungen in Kooperation mit Tafeln

Kirchliche und diakonische Einrichtungen, die in Kooperation mit Tafeln Projekte durchführen, die der Integration von Bedürftigen in die Gesellschaft dienen, können sich um Leuchtturmmittel bewerben.

Insgesamt stehen für das Leuchtturmprojekt Tafel 25.000 Euro zur Verfügung. Die Leuchtturmmittel sollen bis zu 2.500 Euro pro Antragsteller Mittel verdoppeln, die bereits bei anderen Unterstützern eingeworben wurden.

Bitte beschreiben Sie die Maßnahme und in welcher Höhe Mittel (Sach- oder Geldmittel) bereits eingeworben wurden. Diese eingeworbenen Mittel sind Bemessungsgröße für die Zuweisung der Leuchtturmmittel. Pro Antragsteller werden bis max. 2.500 Euro bewilligt.

Leuchtturmprojekt Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeitsmanagement in Einrichtungen und Gemeinden
Kirchliche und diakonische Einrichtungen und Gemeinden können Mittel beantragen für die Planung/Beratung/Umsetzung ihres Nachhaltigkeitsmanagements. Voraussetzung ist, dass ein ganzheitlicher Ansatz mit möglichst vielen Einflussbereichen (nicht nur bauliche Veränderungen, sondern auch Beschaffung, Mobilität, soziale Gerechtigkeit) verfolgt wird.

Insgesamt stehen für das Leuchtturmprojekt Nachhaltigkeitsmanagement 30.000 Euro zur Verfügung. Die Bezuschussung der Maßnahmen erfolgt bis zu einer Höhe von 3.000 Euro pro Antragsteller.

Vergabe der Leuchtturmmittel Gehen mehr Anträge ein, als Mittel für den jeweiligen Leuchtturmzweck zur Verfügung stehen, entscheidet das Los. Antragsfähig sind Projekte, die im Jahr des Mittelzuflusses (2022) geplant sind oder (noch) stattfinden.
Ablauf des Verfahrens

Nach Eingabe des online-Antrags erhalten Sie eine automatisierte Eingangsbestätigung, wenn Sie alle Eingaben richtig vorgenommen haben. Eine inhaltliche Prüfung des Antrags erfolgt erst zum Vergabezeitpunkt.

Anträge, die den Antragszwecken entsprechen, nehmen am Vergabeverfahren teil.

Anträge, die den Antragszwecken nicht entsprechen, nehmen am weiteren Vergabeverfahren nicht teil. Nach der Entscheidung über die Mittelvergabe werden die Antragsteller informiert, deren Projekte durch Leuchtturmmittel bezuschusst werden.

Rechtsanspruch Ein Rechtsanspruch auf Mittel aus der Stiftung besteht nicht.
Unschädlich Beginn der Maßnahme vor Bewilligung, aber das Projekt muss in jedem Fall im Jahr des Mittelzuflusses noch stattfinden/durchgeführt werden.
Ausschüttung Die Leuchtturmmittel fließen noch im Jahr 2022.
Art der Förderung Spende an Institutionen und Einrichtungen von Kirche und Diakonie zur Verwirklichung deren eigener steuerbegünstigter Zwecke.
Verwendungsnachweis Zuwendungsbestätigung des Antragstellers an die KD-BANK-STIFTUNG, Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf
Über die Stiftung
Gründungsjahr 1995
Rechtsform Rechtsfähige kirchliche Stiftung bürgerlichen Rechts
Sitz Düsseldorf
Satzung Satzung.pdf
Stiftungszwecke nach Abgabenordnung Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, der Jugendhilfe, der Erziehung, der Volks- und Berufsbildung, der Altenhilfe, der Hilfe für Menschen mit Behinderung, des Wohlfahrtswesens sowie der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens sowie kirchlicher Zwecke
Stiftungskapital Aktuell ca. 8,4 Mio. Euro
Bisher geförderte Zwecke Übersicht.pdf
Transparenz Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Antragsberechtigt kirchliche und diakonische institutionelle Kunden der Bank für Kirche und Diakonie
Mittelvergabe auf Antrag, Entscheidung in der jährlichen Vorstandssitzung (i.d.R. im 2. Quartal des Jahres)

Stiftungsvorstand

Name Funktion Geb./gewähltes Mitglied
Dr. Thorsten Latzel (Vorsitzender des Stiftungsvorstands)
 
Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland Gewähltes Mitglied
Marlehn Thieme
(Stellvertretende Vorsitzende)
Aufsichtsratsvorsitzende der Bank für Kirche und Diakonie Geborenes Mitglied
Henning Boecker Finanzdezernent der Evangelischen Kirche im Rheinland Geborenes Mitglied
Conny Hölig Geschäftsführerin des Werkverein Gelsenkirchen e.V. Gewähltes Mitglied
Dr. Arne Kupke Finanzdezernent der Evangelischen Kirche von Westfalen Geborenes Mitglied
Heike Proske Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreis Dortmund Gewähltes Mitglied
Kirsten Hols Vorstand Finanzen der Diakonie Düsseldorf e.V.   Gewähltes Mitglied
Dr. Ekkehard Thiesler Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Diakonie Geborenes Mitglied

Stiftungskapital (per 31.12.2021)

Stiftungskapital der KD-Bank-Stiftung
Die Stiftung unterstützen

Wenn Ihnen gefällt, wie die KD-BANK-STIFTUNG ihren Stiftungszweck verwirklicht und die Arbeit von Gemeinden und kirchlichen oder diakonischen Einrichtungen fördert, unterstützen Sie die Stiftung dabei gern.

Spenden

Vergrößern Sie mit einer Zuwendung den Betrag, der bei der nächsten Mittelvergabe zur Verfügung steht. Bei der kommenden Ausschüttung der Stiftungsmittel unterstützt auch Ihre Spende zusammen mit den Vermögenserträgen Projekte, die sich um Stiftungsmittel beworben haben.

Zustiften

Schenken mit Wirkung und gutem Gefühl – Stiftungsfonds unter dem Dach der KD-BANK-STIFTUNG machen es möglich. Die KD-BANK-STIFTUNG nimmt Zustiftungen ab 5.000 Euro an, die als Stiftungsfonds Teil des Stiftungsvermögens werden und dauerhaft erhalten bleiben. Sie stärken das Stiftungsvermögen und vermehren die Erträge und damit den Betrag, der für die jährliche Mittelvergabe zur Verfügung steht.

Abhängig von der Höhe eines Stiftungsfonds können Sie die Verwendung seiner Erträge im Rahmen der Satzungszwecke der KD-BANK-STIFTUNG konkretisieren.

Informieren

Ihre Entscheidung begleiten wir gern und informieren Sie über die Möglichkeiten von Stiftungsfonds und das Wirken der KD-BANK-STIFTUNG. Für jede Spende und Zustiftung erhalten Sie eine Zuwendungsbestätigung. Bitte nehmen Sie unter der Rufnummer 0231 58444-242 oder per E-Mail an Stiftung@KD-Bank.de Kontakt mit uns auf.

Kontoverbindung: IBAN: DE24 3506 0190 1012 0670 18
Bitte kennzeichnen Sie Ihre Unterstützung eindeutig als Spende oder Zustiftung. Vielen Dank!

Geschäftsführung der KD-BANK-STIFTUNG

  • Christiane Wicht-Stieber
  • Christian Müller
Mitglied „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“
Logo Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die KD-BANK-STIFTUNG ist der Initiative Transparente Zivilgesellschaft beigetreten und erfüllt die hierfür erforderlichen Vorgaben durch Veröffentlichung folgender Angaben:

1. Name, Sitz und Gründungsjahr

KD-BANK-STIFTUNG
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf

Gründung 1995 als BKD-STIFTUNG, Zusammenlegung mit der DGM-Stiftung im Jahr 2006 zur KD-BANK-STIFTUNG.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Der Stiftungsvorstand setzt sich aus Vertretern aus dem Bereich der Kunden und Mitglieder der Bank sowie dem Aufsichtsratsvorsitzenden und dem Vorstandsvorsitzenden der Bank zusammen. Auf diese Weise ist die Unabhängigkeit der Stiftung gewährleistet.

6. Personalstruktur

Neben den unter Punkt 4 genannten Vorstandsmitgliedern nehmen die Geschäftsführung ehrenamtlich wahr:

  • Christiane Wicht-Stieber, Stiftungskoordinatorin der Bank für Kirche und Diakonie
  • Christian Müller, Leiter Vorstandsstab Marketing der Bank für Kirche und Diakonie
7. Angaben zur Mittelherkunft

Mittelherkunft 2021

Erträge aus dem Stiftungsvermögen: 113,3 TEUR
Zuwendungen (Spenden): 166,8 TEUR
Zustiftungen: 165 TEUR

Entwicklung Stiftungskapital
per 31.12.d.J.   Stiftungskapital    Stiftungsvermögen (inkl. Rücklagen)
2016                7.485.093 €            7.713.968 €
2017                7.685.093 €            7.956.968 €
2018                7.885.093 €            8.202.768 €
2019                8.065.093 €            8.435.568 €
2020                8.225.093 €            8.650.168 €
2021                8.390.093 €            8.871.048 €
 

8. Angaben zur Mittelverwendung

Mittelverwendung 2021

Zuwendungen an Körperschaften gem. § 2 Abs. 1 der Satzung: 205 TEUR
Verwaltungsaufwand: 3,9 TEUR
Zuführung der Zustiftung in Stiftungskapital: 165 TEUR

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit

Satzungsgemäß geborene Mitglieder des Stiftungsvorstands

Vorstandsvorsitzende/r der Bank für Kirche und Diakonie: Dr. Ekkehard Thiesler
Aufsichtsratsvorsitzende/r der Bank für Kirche und Diakonie: Marlehn Thieme
Finanzdezernent der Evangelischen Kirche im Rheinland: Henning Boecker
Finanzdezernent der Evangelischen Kirche von Westfalen: Dr. Arne Kupke

10. Zuwendungen, die im vorherigen Geschäftsjahr mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Bank für Kirche und Diakonie – 160.000 Euro – Zustiftung
Bank für Kirche und Diakonie – 140.000 Euro – Spende

Rückblick

3.056.490 Euro Ausschüttung seit Gründung (Darstellung in TEUR)

Seit Gründung hat die KD-Bank-Stiftung  3.263.513 € Euro ausgeschüttet.
Kontakt
  • Christiane Wicht-Stieber
  • Ansprechpartnerin Stiftungen
  • Telefon 0231 58444-242

Interessante Themen

Wertpapiere

Egal, ob Sie kurz- oder langfristig sparen möchten, nachhaltig, risikofreudig oder sicherheitsorientiert sind – wir haben die passende Anlageform für Sie.

mehr

KD-onlineSpende

KD-onlineSpende

Online spenden und Spendensammeln mit unserem Spendenportal KD-onlineSpende.

mehr