Aktuelles zur Coronakrise

Vorsichtsmaßnahmen, Informationen und Tipps

Aktualisiert am 30. März 2020

Unsere Vorsichtsmaßnahmen

Die Coronakrise hat Europa fest im Griff. Egal ob Deutschland, Spanien oder Italien – überall fahren die Geldhäuser ihre Notfallpläne hoch, um kritische Funktionen wie den Wertpapierhandel oder den Zahlungsverkehr aufrechtzuerhalten. Auch die Bank für Kirche und Diakonie hat bereits Anfang März einen Krisenstab eingerichtet, um frühzeitig Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.

Welches Ziel haben diese Maßnahmen?
Primäres Ziel unserer Vorsichtsmaßnahmen ist, den Bankbetrieb (Zahlungsverkehr, Wertpapierberatung und Abwicklung sowie Kreditvergabe) aufrechtzuerhalten und die Ansteckungsgefahr für Kunden und Mitarbeitende zu minimieren.
 

Welche Vorsichtsmaßnahmen wurden eingeleitet?

  • Zugang zu den Filialen in Dortmund, Duisburg und Dresden eingeschränkt
    Corona-Update (22.3.2020) +++ Ab dem 23.3.2020 werden wir den Zugang zu den Filialen in Dortmund, Duisburg und Dresden einschränken und bitten alle Kundinnen und Kunden, die ein persönliches Gespräch mit uns führen möchten oder die Schließfächer nutzen möchten, um eine vorherige telefonische Anmeldung unter den bekannten Telefonnummern.
    Die SB-Zonen mit den Geldautomaten und den SB-Geräten sind an allen drei Standorten weiterhin frei zugänglich. Hier bitten wir Sie im Interesse anderer Kundinnen und Kunden um Abstand und Geduld, wenn es zu Wartezeiten kommen sollte.+++

  • Trennung einzelner Arbeitsbereiche
    Bereits am 4. März 2020 haben wir begonnen, betriebsnotwendige Bereiche der Bank nach Möglichkeit räumlich zu trennen. Das bedeutet, dass wir einzelne Bereiche, wie zum Beispiel das KundenServiceCenter, auf unterschiedliche Standorte oder Homeoffice aufteilen. Bei einem möglichen Verdachtsfall und einer damit verbundenen Quarantänemaßnahme bleibt die Bank für Kirche und Diakonie somit weiter handlungsfähig.

  • Kundentermine und Veranstaltungen
    Corona-Update (22.3.2020) +++ Ab dem 23. März 2020 werden wir zum Schutz unserer Mitarbeitenden und Kunden nur noch in begründeten Ausnahmefällen Dienstreisen durchführen. Im Idealfall vereinbaren wir mit unseren Kunden Telefon- und Videokonferenzen, die wir seit Jahren intern nutzen oder verschieben Termine.

    Corona Update (17.3.2020) +++ Ob und wie wir die Veranstaltungen durchführen, die ab Juni 2020 geplant sind, werden wir Mitte April entscheiden und alle Kundinnen und Kunden, die sich bereits angemeldet haben, aktiv ansprechen.+++

    Das Privatkundenforum in Duisburg, das für den 3. März 2020 geplant war und unsere internen Betriebsversammlung haben wir als Präventionsmaßnahme abgesagt. Für die kommenden 8 Wochen sind keine Kundenveranstaltungen geplant.
 
  • Mobile Arbeitsplätze
    Corona Update (23.3.2020) +++ In den vergangenen zwei Wochen konnten wir die Anzahl der mobilen Arbeitsplätze weiter erhöhen. Aktuell verfügen ca. 40 Prozent der Mitarbeitenden über einen mobilen Arbeitsplatz, der auch im Homeoffice genutzt werden kann. +++

  • Sonstiges Maßnahmen
    - Selbstverständlich haben wir in diesem Zuge die Hygiene-Maßnahmen in unseren Geschäftsräumen und den SB-Zonen deutlich verschärft.
Erreichbarkeit

So erreichen Sie uns

  • per Telefon
  • per E-Mail
  • über den elektronischen Postkorb im Online-Banking
  • über die VR-BankingApp


Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es aufgrund des erhöhten Anrufaufkommens derzeit zu längeren Wartezeiten kommen kann. Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie viele Ihrer Anliegen auch eigenständig bearbeiten oder in Auftrag geben. Nutzen Sie hierzu einfach unsere neuen Online-Aufträge.

Bargeldversorgung

Ihre Bargeldversorgung hat für uns hohe Priorität.

  • Daher stehen die Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker in den Filialen weiterhin zur Verfügung.
  • Nutzen Sie auch die Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker der Volks- und Raiffeisenbanken oder lassen Sie sich Beträge bis max. 200 Euro im Einzelhandel an der Kasse (z.B. Rewe, Edeka, dm) auszahlen.
  • Bezahlen Sie so viel wie möglich mit Karte. Gerade das kontaktlose Bezahlen ist in der aktuellen Situation das geeignetste Verfahren.
+++ Corona-Express-Finanzierung beantragen +++

Die drastischen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden auf allen Ebenen zu großen finanziellen Verwerfungen führen. Für alle Kunden, die wegen der Krise einen erhöhten Liquiditäts- und Kreditbedarf haben, bieten wir unsere Corona-Express-Finanzierung an.

Corona-Express-Finanzierung im Überblick

Kredithöhe max. 1 Mio. Euro
Laufzeit bis 12 Monate
Sollzinssatz ab 0,45 % p.a.
Sonstiges
  • beschleunigter Prozess
  • Ermittlung der Bonität auf Basis der Situation vor der Corona-Krise
  • Bereitstellung in einer Summe
Auswirkungen auf die Kapitalmärkte

Das Coronavirus bestimmt seit Wochen die Schlagzeilen und bewegt die Märkte. Die Unsicherheit in der Bevölkerung, aber auch bei den einzelnen Marktteilnehmern, ist groß. Wir haben ausgewählte Markteinschätzungen für Sie zusammengestellt:

Vorsicht vor Betrugsversuchen

Die Verbraucherzentralen warnen vor Betrügern, die die Coronakrise ausnutzen, um an persönliche Daten zu kommen. Sie berichten von betrügerischen Mails, die angeblich von Volksbanken oder Sparkassen verschickt wurden, tatsächlich aber von Betrügern stammen.

In der sogenannten Phishing-Mail behaupten die Betrüger, dass die Sparkasse bzw. Volksbank kleinere Filialen wegen des Coronavirus schließen müsse. Kunden könnten angeblich nur dann weiter Hilfe bekommen, wenn sie ihre Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse überprüfen. Das soll über einen Link in der Mail geschehen.

Bitte öffnen Sie auf keinen Fall diesen Link und beachten Sie, dass die Bank für Kirche und Diakonie Sie nie auffordern würde, persönliche Daten über einen Link per E-Mail zu aktualisieren. Sollten Sie bei einer E-Mail Zweifel haben, sprechen Sie bitte erst mit Ihrer Beraterin/Ihrem Berater.

Beispiel für eine Phishing-Nachricht:

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

Ihre Sicherheit und Gesundheit und auch die unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Vor diesem Hintergrund haben wir uns dafür entschieden, unsere kleineren Filialen bis auf weiteres zu schließen.  

Sehr gerne stehen wir Ihnen telefonisch, per E-Mail und in unserem Online-Banking auch im Chat persönlich zur Verfügung. Die SB-Bereiche sind uneingeschränkt nutzbar. Bitte nehmen Sie sich deshalb die 2 Minuten Zeit, um  
– Ihre Adresse(n)
– Ihre Telefonnummer(n)
– und Ihre E-Mail-Adresse(n)
zu überprüfen und gegebenenfalls zu aktualisieren, um weiterhin eine reibungslose Kommunikation bei anliegenden Fragen zu gewährleisten. In diesen Tagen müssen wir es als Gemeinschaft dem Virus so schwer wie möglich machen, sich schnell zu verbreiten.

Prävention ist keine Hysterie, und Ignoranz ist auch kein Mut! Wir hoffen sehr auf Ihre Solidarität und Ihr Verständnis.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Volksbank-eG

Jetzt auf Online-Kollekte umstellen!

Aufgrund der aktuellen Situation bleiben momentan Kirchen und Gemeindehäuser geschlossen. Somit entfällt derzeit auch die Möglichkeit, mit Kollekten im Gottesdienst Geld für Menschen zu sammeln, die unsere Hilfe benötigen.

Unser Tipp: Jetzt auf Online-Kollekte umstellen!
Das Spendenportal KD-onlineSpende bietet Ihnen eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, um Online-Spenden zu sammeln und eignet sich somit ideal für Ihre Online-Kollekte. Mit wenig Aufwand können Ihre Spenderinnen und Spender auf ihrem Computer, Tablet oder Smartphone per SEPA-Lastschrift, PayPal, paydirekt oder Kreditkarte für Ihre Projekte spenden.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute, bleiben Sie gesund.

Ihre
Bank für Kirche und Diakonie

Interessante Themen

Wertpapiere

Egal, ob Sie kurz- oder langfristig sparen möchten, nachhaltig, risikofreudig oder sicherheitsorientiert sind – wir haben die passende Anlageform für Sie.

mehr