(22.10.2014) Wegfall der GeldKarten-Funktion

Mit der GeldKarten-Funktion können Sie Ihre elektronische Geldbörse mit Beträge bis zu 200 Euro im Prepaid-Verfahren aufladen und Kleinstbeträge beispielsweise in Parkhäusern bezahlen. Bei dem Guthaben auf Ihrer GeldKarte handelt es sich um ein Guthaben, das auf dem Chip Ihrer VR-BankCard gespeichert ist, ähnlich wie ein Telefonkartenguthaben.

Geringe Nachfrage
Nur wenige Kundinnen und Kunden nutzen die GeldKarten-Funktion. Daraus hat sich eine negative Kosten-Nutzen-Rechnung ergeben, so dass sich die genossenschaftliche FinanzGruppe dazu entschlossen hat, die GeldKarten-Funktion abzuschaffen. Bereits an Sie ausgegebene VR-BankCards mit GeldKarten-Funktion können Sie noch bis zum Ende der jeweiligen Kartenlaufzeit zum Bezahlen nutzen.

Restguthaben an KD-BANK-STIFTUNG
Bitte denken Sie daran, auf der GeldKarte vorhandenes Guthaben bis zum Ende der Kartenlaufzeit aufzubrauchen oder am Geldautomaten zu entladen. Alle Guthaben, die nicht entladen werden, spenden wir der KD-BANK-STIFTUNG. Zweck der KD-BANK-STIFTUNG ist die Förderung kirchlicher und gemeinnütziger Zwecke.

Aktuell
Die Laufzeit der Karten unserer Kundinnen und Kunden der LKG Sachsen endet im Dezember 2014. Die neuen Karten haben keine GeldKarten-Funktion mehr.