(30.07.2015) Wettbewerb „chrismon Gemeinde 2015“

10.000 Euro Preisgeld von Bank für Kirche und Diakonie

Die Jury der Aktion „chrismon Gemeinde 2015 - Worauf wir stolz sind!“ hat ihre Preise für herausragende Gemeindeprojekte vergeben. Hierzu hat das evangelische Monatsmagazin im Juli 2015 zur feierlichen Preisübergabe in Leipzig eingeladen.

Schafe, die wählen gehen, Gedichte, die auf Rockmusik treffen, Konferenzen, die Zukunft gestalten, die Kinderoper „Brundibár“, die an die Befreiung des KZ Kaufering erinnert, ein Café auf Rädern, das Flüchtlingen und Alteingesessenen Ängste nimmt, neue Glocken für eine Kirche, die Vertrauen in die Zukunft geben sollen und ein Dialog der Religionen auf der Baustelle eines islamischen Gotteshauses.

228.947 abgegebene Stimmen und über 2 Millionen Seitenaufrufe auf www.chrismongemeinde.de innerhalb von fünf Wochen zeigen das große Interesse der Menschen an der Vielfalt der Gemeindearbeit in Deutschland.

An dem diesjährigen Wettbewerb haben insgesamt 125 Gemeinden teilgenommen. Jury-Vorsitzender und chrismon-Chefredakteur Arnd Brummer zeigte sich beeindruckt von der Energie und Innovationsfreude in den Gemeinden: „Die vielfältige Art und Weise, mit der sich Menschen in den Gemeinden gerade jenen zuwenden, die dort nicht oder noch nicht zu Hause sind, hat mich begeistert."