(30.01.2013) Die KfW erhöht ihre Zuschüsse

Verbesserte Förderung in den KfW-Programmen zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden

1.) „Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss“:

Investitionszuschuss auf bis zu 25,0 % erhöht

Ab sofort bietet die KfW eine verbesserte Förderung im KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss“ (Programm-Nr. 430) an.

Tipp: Für alle Anträge, die seit dem 20. Dezember 2012 eingegangen sind, gelten die erhöhten Zuschüsse.

Achtung: Antragstellung ist nur für natürliche Personen möglich.

2.) „Energieeffizient Sanieren - Kredit“:

Tilgungszuschuss auf bis zu 17,5 % erhöht

Analog zu den verbesserten Förderungen bei den Investitionszuschüssen erhöht die KfW ab dem 01. März 2013 auch die Tilgungszuschüsse im KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren-Kredit“ (Programm-Nr. 151). Ihren Antrag zu den verbesserten Förderbedingung können Sie ab dem 01. März 2013 bei der KfW stellen. Dabei bleiben die Zinssätze mit jeweils 1,0 % p.a. nominal historisch günstig.

3.) „Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit“:

Ab dem 01. März 2013 startet die KfW ein neues Kreditprogramm „Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit“ (Programm-Nr. 167). Sie erhalten ein zinsgünstiges Darlehen in Höhe von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit zur Umstellung Ihrer Heizung auf Erneuerbare Energien.

Der Einbau von Wärmepumpen oder thermischen Solarkollektoren ist beispielsweise förderwürdig.

Wichtig: Reichen Sie Ihre Anträge bitte grundsätzlich vor den jeweiligen Umbaumaßnahmen ein.

 

Wir helfen Ihnen weiter!

Gern besprechen wir mit Ihnen, wie auch Ihre Immobilie besonders energieeffizient werden kann und welche Maßnahmen Sinn machen. Wir beraten und unterstützen Sie, wenn Sie finanzieren möchten und die günstigen öffentlichen Fördermittel beantragen wollen.