Verbraucherzentrale empfiehlt ethische Geldanlagen bei Kirchenbanken

Die Verbraucherzentrale hat bei Banken und Sparkassen eine Umfrage zum Thema „Geldanlagen mit ethischen, sozialen und ökologischen Anlagekriterien“ durchgeführt.

 

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen empfiehlt für nachhaltige Geldanlagen, ihr Geld bei Kirchenbanken oder alternativen Banken anzulegen. Sie hielten mit Abstand das breiteste nachhaltige Angebot vor, erklärte die Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf. Es erstrecke sich von sicheren Zinsprodukten über Investmentfonds bis hin zur kapitalbildenden Versicherungen.

Nach einer Umfrage der Verbraucherschützer steigen mittlerweile immer mehr Banken und Sparkassen in den grünen Geldmarkt ein.