(16.12.2016) Einfach, schnell und passend

Finanzierungslösungen der VR Leasing AG

Kaum eine Branche in Deutschland ist so rasanten Veränderungsprozessen ausgesetzt wie das Gesundheitswesen. Der wachsende Kosten- und Wettbewerbsdruck stellt Ärzte, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen vor große Herausforderungen. Um sie zu meistern, gibt es ein ebenso wirksames wie bewährtes Mittel: Leasing von Medizintechnik. Ein Blick hinter die Kulissen verrät, wie die Diakonie in Südwestfalen gGmbH diese Herausforderung gemeistert hat.

v.l.n.r. Markus Holz, Betreuer bei der Bank für Kirche und Diakonie, Dr. med. Michael El-Sheik, Leiter Radiologisches Zentrum am Diakonie Klinikum, Dr. Josef Rosenbauer, Geschäftsführer der Diakonie in Südwestfalen, Konrad Böhmer, kaufmännischer Direktor der Diakonie in Südwestfalen, und Yvonne Erdmann, VR Leasing-Bankenbetreuerin

Die Diakonie in Südwestfalen zählt mit ihren Dienstleistungen zu den großen konfessionellen Gesundheits- und Sozialunternehmen. Zur Einrichtung gehören Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Medizinische Versorgungszentren, Beratungs- und Hilfedienste, ambulante Pflegestationen, eine Krankenpflegeschule sowie Einrichtungen für Wohnungslose. In allen Bereichen ist eine mehr oder weniger ausgeprägte Investitionstätigkeit im beweglichen und unbeweglichen Sachanlagevermögen notwendig, um die hohe Erwartungshaltung an eine fortschrittliche und innovative Ausstattung auch erfüllen zu können. Daher hat sich die Diakonie in Südwestfalen gGmbH im gesamten Investitionsspektrum ihrer Einrichtungen – vom Traktor für den Bereich Haustechnik bis zum medizintechnischen Großgerät – für eine Zusammenarbeit mit VR Leasing entschieden.

Kaufen, leasen, finanzieren oder mieten?

Die seit Jahren strukturelle Unterdeckung im Bereich der dualen Krankenhausfinanzierung führt dazu, dass neben der in der Vergangenheit üblichen Eigenfinanzierung von Investitionen vermehrt auch alternative Formen der Fremdfinanzierung gesucht werden müssen. Die Diakonie in Südwestfalen entscheidet bei jeder Investitionsmaßnahme individuell, ob der Anlagegegenstand geleast wird oder über einen Mietkauf bzw. Direktkauf angeschafft wird. Dabei werden verschiedene Kriterien, wie geplante Nutzungsdauer im Unternehmen, Lebensdauer des Gegenstands, bilanzielle Auswirkung (Stichwort: off-balance-Finanzierung), Ergebnis- und Liquiditätsauswirkung, Refinanzierung des Investments, möglicher Fördermitteleinsatz etc. in die Entscheidung einbezogen. Mit der VR Leasing bildet die Diakonie in Südwestfalen dabei sowohl Leasinggeschäfte als auch Mietkaufgeschäfte ab.

Kontakt zur VR Leasing
Die Bank für Kirche und Diakonie ist langjährige Hausbank der Diakonie in Südwestfalen und Verbundpartner der VR Leasing. Nach umfangreicher Prüfung des Finanzierungskonzepts durch die Bank für Kirche und Diakonie stellte diese den Kontakt zu VR Leasing her. Daraufhin hat die Diakonie in Südwestfalen gemeinsam mit der VR Leasing ein Modell entwickelt, bei dem ein finanzieller Gesamtrahmen vereinbart wurde. Vorteil ist, dass dieser von allen Konzernunternehmen der Diakonie in Südwestfalen genutzt werden kann.

Rückblick über die Zusammenarbeit
„Allein die Tatsache, dass wir seit 2012 diesen Rahmenvertrag leben, zeigt, dass dieses Modell für uns eine tragfähige Lösung darstellt“, berichtet Konrad Böhmer, kaufmännischer Direktor der Diakonie in Südwestfalen, über die Zusammenarbeit mit VR Leasing. „Wir haben die VR Leasing als kompetenten Partner kennengelernt, der uns maßgeschneiderte Lösungen für unsere vielfältigen und unternehmensspezifischen Finanzierungswünsche und -erfordernisse zu wettbewerbsfähigen Konditionen bietet. Unsere Ansprechpartner dort können schnell und flexibel auf unsere Anforderungen reagieren, und es kommt daher in der überwiegenden Zahl der von uns getätigten Anfragen auch zum Vertragsabschluss.“

Über VR Leasing

Manche Entscheidungen müssen einfach und schnell gehen. Dies ist vor allem bei dem Thema Finanzierung der Fall. Gemeinsam mit der VR Leasing AG unterstützt Sie die Bank für Kirche und Diakonie im Bereich Leasing. Insbesondere bei Investitionssummen von 5.000 - 200.000 Euro nutzt die VR Leasing AG ein vereinfachtes Entscheidungsverfahren. Was bedeutet das für Sie? Sie erhalten Ihr Angebot, die Finanzierungsentscheidung und den Vertrag direkt über Ihre/n Ansprechpartner/in in unserem Hause. Sie sparen wertvolle Zeit und können sich voll und ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Sprechen Sie uns einfach an! Selbstverständlich begleiten wir Sie gern auch bei Investitionen über 200.000 Euro.  

Mehr Informationen finden Sie unter:
www.VR-Leasing-Gruppe.de