(07.12.2015) Perspektiven, Ausgabe 3 | 2015

Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich begrüße Sie herzlich zur Online-Lektüre unseres Magazins Perspektiven.

Unser Titelbild zeigt die Kreuzkirche in Dresden. Hier haben wir anlässlich unseres 90-jährigen Bankjubiläums im Oktober eine Andacht gehalten. Eine schöne Erinnerung, festgehalten von unserem Mitarbeiter Stephan Krolop, an der wir Sie gern teilhaben lassen möchten. Für Ihre Treue danken wir Ihnen auch in diesem Jahr ganz herzlich.

Die Hilfe für Flüchtlinge liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir eine Sonderspende in Höhe von 20.000 Euro beschlossen. Über unsere KD-BANK-STIFTUNG haben wir diese als Soforthilfe an zehn Projekte zur Flüchtlingshilfe auf lokaler Ebene ausgezahlt. Bis zum 31. Dezember 2015 können sich Institutionen und Einrichtungen aus Kirche und Diakonie noch um weitere Stiftungsmittel – nicht nur für die Flüchtlingshilfe – bewerben. Den Förderantrag finden Sie hier.

Was macht die Bank, wenn ein Kontoinhaber verstirbt? Im zweiten Teil unserer Serie „Erben und vorsorgen“ möchten wir Sie informieren, wie Sie mit Vollmachten für den Fall des Falles vorsorgen können. Sie möchten mehr erfahren? Lassen Sie sich beraten oder besuchen Sie unsere kostenfreien Informationsveranstaltungen im kommenden Jahr in Berlin, Dortmund, Dresden und Duisburg.

Ich wünsche Ihnen eine friedvolle Zeit.
Herzliche Grüße, Ihr
Dr. Ekkehard Thiesler, Vorstandsvorsitzender

Inhaltsverzeichnis

Gern senden wir Ihnen unsere aktuelle Ausgabe der Perspektiven als Newsletter oder per Post direkt zu Ihnen nach Hause. Weitere Informationen zu den Perspektiven und rund um unseren Newsletter finden Sie hier.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!