(04.04.2018) Die besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands

Bank für Kirche und Diakonie belegt ersten Platz unter den Kreditinstituten

Die Bank für Kirche und Diakonie ist „Deutschlands bester Ausbildungsbetrieb 2018“ unter den Kreditinstituten. Das ist das Ergebnis einer Studie der Kommunikationsberatung Faktenkontor, die im Auftrag von Focus und Focus Money erhoben wurde.

Die Studie
Faktenkontor erhob von 20.000 Ausbildungsbetrieben aus den mitarbeiterstärksten Unternehmen, die sich in 93 unterschiedliche Branchen unterteilen, Informationen zur derzeitigen Ausbildungssituation. Prof. Dr. Werner Sarges, Personaldiagnostiker an der Hamburger Helmut-Schmidt-Universität, begleitete die Untersuchung wissenschaftlich. Das Ergebnis setzt sich aus fünf Teilaspekten zusammen:

1. Ausbildungserfolg (24%)
2. Strukturelle Daten (24%)
3. Ausbildungsvergütung (16%)
4. Ausbildungsquote (20%)
5. Zusätzliche Angebote (16%)

Unter der Kategorie „Kreditinstitute“ belegt die Bank für Kirche und Diakonie den ersten Platz. Darüber hinaus wurden noch weitere 744 Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet.

Ausbildung bei der Bank für Kirche und Diakonie
Die Bank für Kirche und Diakonie ist eine Genossenschaftsbank mit christlichen Wurzeln und Werten. Sie bildet junge Menschen im Rahmen einer zweieinhalbjährigen Ausbildung zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann aus. Die Ausbildung findet schwerpunktmäßig in Dortmund statt. Einsätze in den Filialen (wie z. B. im Bereich Zahlungsverkehr in Duisburg) sind auch vorgesehen.

Zum August 2018 haben wir bereits neue Kolleginnen und Kollegen eingestellt. Ab dem 1. August 2019 könnten Sie dabei sein! Mehr Informationen zur Ausbildung sowie unser Online- Bewerbungsformular finden Sie hier. Bewerben Sie sich!