(01.12.2017) Perspektiven, Ausgabe 3 | 2017

Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“ Die genossenschaftliche Grundidee steht im Mittelpunkt dieser Ausgabe unseres Kundenmagazins. Anlass dafür ist der 200. Geburtstag Friedrich Wilhelm Raiffeisens, den wir 2018 begehen. Er ist einer der Gründerväter der heutigen modernen Kreditgenossenschaften, wozu auch die Bank für Kirche und Diakonie zählt. Doch kann eine so alte Idee heute noch überzeugen? – Lesen Sie dazu das Interview mit einer Expertin auf diesem Gebiet: Prof. Dr. Theresia Theurl leitet das Institut für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Und dann noch mal ganz praktisch: „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“ Unter diesem Motto und getreu Luthers Leitmotiv „Unser Nächster ist jeder Mensch, besonders der, der unsere Hilfe braucht“, haben wir im Sommer 2016 unser Portal KD-onlineSpende für unsere Kundinnen und Kunden eingerichtet. Hier treffen diejenigen mit guten Ideen und Hilfsprojekten auf Menschen, die gern eine finanzielle Unterstützung leisten möchten. Ganz bequem online und direkt. Übrigens: Auch Ihre Crowdfunding-Projekte können Sie über KD-onlineSpende publik machen. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 16.

Mich persönlich freut die Ankündigung des Vorstands unserer genossenschaftlichen Zentralbank DZ Bank, im kommenden Jahr aus der Projektfinanzierung von Kohlekraftwerken auszusteigen. Dafür haben wir uns im vergangenen Jahr gemeinsam mit den anderen Kirchenbanken aktiv engagiert. Erfahren Sie mehr dazu auf Seite 14.

Nun lade ich Sie herzlich zu einer interessanten Lektüre ein und wünsche Ihnen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit. Ich freue mich auf ein gesundes Wiedersehen im neuen Jahr.

Herzliche Grüße, Ihr
Dr. Ekkehard Thiesler, Vorstandsvorsitzender

Gern senden wir Ihnen unsere aktuelle Ausgabe der Perspektiven als Newsletter oder per Post direkt zu Ihnen nach Hause. Weitere Informationen zu den Perspektiven und rund um unseren Newsletter finden Sie hier.