Sicherheitshinweise

Lassen Sie Betrügern im Internet keine Chance. Achten Sie bei allen Online-Transaktionen auf Sicherheit.

Aktuelle Meldung (30.05.2018) - Online-Banking Trojaner werden verstärkt verteilt!

Derzeit wird der Online-Banking-Trojaner "Trickbot" verstärkt verteilt. Uns liegen noch keine verbindlichen Hinweise darauf vor, dass die "Demo-Überweisungsmaschen" von "Trickbot" verwendet werden, jedoch ist ein Zusammenhang wahrscheinlich. Daher ist damit zu  rechnen, dass die Masche in nächster Zeit verstärkt auftreten wird.

Zusätzlich werden angebliche Probleme mit Meltdown und Spectre als Grund für die durchzuführende Demoüberweisung aufgeführt.

Bitte AUF KEINEM FALL eine TAN eingeben!

Computer-Technik, die dieses Verhalten zeigt, ist mit Schadsoftware infiziert und sollte nicht mehr verwendet werden! Auch andere Anwendungen (Mail, Versandhaus, Online-Shops,...) sind davon betroffen!  

Beispieltext einer Mail, die von einem Angreifer versendet wurde:

"Achtung!
Aufgrund von entstehenden Sicherheitslücken von Meltdown und Spectre in den Prozessoren Intel, AMD und ARM führt unsere Bank als erste einen neuen Verschlüsselungsalgorithmus für Banküberweisungen ein. Um sicherzustellen, dass die erforderlichen Updates installiert sind bzw., dass Ihr Browser die neue Version des Verschlüsselungsalgorithmus unterstützt, ist es erforderlich, dass Sie zum Demo-Account übergehen, wo Ihnen angeboten wird, eine Testüberweisung mit einer verbindlichen Eingabe der Transaktionsnummer (TAN) zu tätigen.
Der Zugang zum Online-Banking bleibt eingeschränkt bis die erforderliche Verifizierung fertig ist"

Neue Phishing-E-Mails im Umlauf

Hier sind zwei weitere Beipiele. Mit der Lupentaste können Sie den Inhalt der E-Mails einsehen.

Der hier blau hinterlegte und unterstrichene Link "Sicherheitsprüfung" hätte Sie auf eine Seite geführt, auf der Sie Ihre Anmeldedaten eingeben sollen. Damit hätten Sie diese dem Angreifer zur Verfügung gestellt.

 

 

Ignorieren Sie diese E-Mails!  Falls Sie unsicher sind, kontaktieren Sie erst Ihren Berater oder die Mitarbeiter der Online-Filiale.

Aktuelle Meldung (06.04.2017) Phishing-E-Mails im Namen von VR......


Aktuell werden erneut E-Mails im Namen eines sogenannten "Volksbank Sicherheitsteams" mit dem Betreff "Volksbank – Sicheres Onlinebanking“, "VR-Verify Sicheres OnlineBanking" beziehungsweise einem Hinweis auf eine sogenannte "VR Mobile Check"-App versendet. In diesen Phishing-Mails weisen Betrüger wieder auf angebliche Sicherheitslücken im Mobilfunknetz hin und fordern dazu auf, einen Link anzuklicken. Der Link führt zu einer Phishing-Seite.

Das Internet hat sich zu einem selbstverständlichen Medium entwickelt, dessen Bedeutung stetig zunimmt. Neben den positiven Möglichkeiten des Internets ergeben sich jedoch auch eine Reihe von Sicherheitsrisiken, denen durch geeignete Maßnahmen entgegengewirkt werden muss.
Für die Sicherheit der Online-Filiale ist neben der Vielzahl von Sicherheitsvorkehrungen, die durch Kreditinstitute und die Fiducia & GAD IT AG eG als IT-Dienstleister der Kreditinstitute umgesetzt wurden, die Sicherheit des Internetnutzer-PCs sowie die Sensibilisierung der Online-Banking-Nutzer von hoher Bedeutung.
Gerade aktuelle Angriffszenarien zielen immer öfter nicht nur auf die Ausnutzung von System- und Anwendungsschwachstellen und nutzen gezielt bestimmte Verhaltensmuster der Anwender. Durch den sensiblen Umgang mit den gegebenen technischen Möglichkeiten lassen sich jedoch die meisten Angriffe abwehren.

 

Folgende Punkte sind von wesentlicher Bedeutung:

  • sicherer Kommunikationskanal zu Ihrer Bank
  • Sicherheit am Internet-PC
  • Prüfung der Authentizität der Online-Filiale
  • Kontrolle der wesentlichen Bestandteile der Internet-Adresse (URL) der Online-Filiale
  • Zertifikatsprüfung