Mietkaution plus

Das Verwalten von Mietkautionen für Wohn- und Gewerbeimmobilien ist mit hohem Aufwand verbunden. Mietkaution plus ist speziell auf die Bedürfnisse von Vermietern größerer Wohn- und Gewerbeimmobilien zugeschnitten. Sparen Sie Zeit und gewinnen Sie einen besseren Überblick über die zu Ihrer Sicherheit hinterlegten Mietkautionen.

Mietkautionen einfacher verwalten!

Das Einrichten und Verwalten von Mietkautionskonten ist bei der Bank für Kirche und Diakonie besonders einfach und komfortabel – nutzen Sie unser Angebot! 

So funktioniert es
Der erste Schritt ist eine Rahmenvereinbarung für Mietkautionen. Die Rahmenvereinbarung regelt die Zeichnungsberechtigung für den Vermieter, den Verwendungszweck als Mietkaution und die Anlagebedingungen für alle Mietkautionskonten. Damit sind die Voraussetzungen für die vereinfachte Handhabung geschaffen. Ein großer Vorteil ist, dass durch die rechtsverbindliche Unterzeichnung des Rahmenvertrages bei den einzelnen Kontoverträgen pro Mietkaution auf die rechtsverbindliche Unterschrift verzichtet werden kann. 

Transaktionen
Wenn Sie ein neues Mietkautionskonto anlegen oder bestehende Konten ändern oder auflösen wollen, teilen Sie uns Ihre Wünsche einfach und bequem per Fax oder Brief mit – alles andere erledigen wir automatisch für Sie. Zur Eröffnung eines Mietkautionskontos genügen die Anschrift und eine Kopie des Personalausweises des Mieters, bestätigt durch einen im Rahmenvertrag bevollmächtigten Mitarbeiter aus Ihrem Haus. Die Kündigungsfrist für Mietkautionskonten beträgt drei Monate, die Zinsen werden dem Mietkautionskonto gutgeschrieben. 

Information
Natürlich werden Sie als Vermieter über alle Transaktionen, inklusive der Zinszahlung am Jahresende, detailliert für jedes Konto per Kontoauszug informiert. Der Kontoauszug dient für Sie zudem als Sparurkunde, so dass die umständliche Vorlage von Sparbüchern nicht erforderlich ist. Ihre Mieter erhalten automatisch eine Kopie der Kontoauszüge zur Information. 

Steuerbescheinigungen
Zinszahlungen auf Treuhandkonten können grundsätzlich nicht per Freistellungsauftrag von der Steuer befreit werden. Ihre Mieter erhalten automatisch und ohne zusätzliche Kosten eine separate Steuerbescheinigung. 

Nachhaltige Verwendung Ihrer Gelder
Wir legen Ihre Gelder verantwortungsbewusst an. Neben der Vergabe von Krediten an Kirche und Diakonie nutzt die Bank für Kirche und Diakonie einen Filter für ihre Eigenanlagen, der die Berücksichtigung nachhaltiger Kriterien sicherstellt.

Ihre Vorteile

  • geringerer Arbeitsaufwand
  • größere Transparenz
  • attraktive Konditionen
  • nachhaltige Verwendung

Fragen rund um KD-Mietkaution plus beantwortet Ihnen gern Ihre Ansprechpartnerin oder Ihr Ansprechpartner.