Altersteilzeit mit Garantie

Das Thema Altersteilzeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Unternehmen nutzen die Fördermittel der Bundesanstalt für Arbeit nach dem Altersteilzeitgesetz und ermöglichen älteren Arbeitnehmern einen fließenden Übergang in den Ruhestand. Gleichzeitig sollen Arbeitsplätze für jüngere Leute geschaffen werden.

Blockmodell
In der Praxis hat sich eindeutig das sogenannte "Blockmodell" durchgesetzt. Bei durchgängiger Zahlung des Teilzeitentgeltes arbeiten die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im ersten Abschnitt der Altersteilzeitarbeit (Arbeitsphase) in Vollzeit weiter und werden anschließend im zweiten Abschnitt (Freistellungsphase) gänzlich von der Arbeit freigestellt. Dadurch entstehen in der Arbeitsphase große Wertguthaben, die nachfolgend in der Freistellungsphase abgebaut werden. 

Förderung
Die Bundesanstalt für Arbeit fördert Unternehmen, die Altersteilzeitverträge mit ihren Mitarbeitern abschließen, mit einem Zuschuss von 20 % bezogen auf das Arbeitsentgelt. Voraussetzung für den Erhalt dieser Förderung ist die Einstellung eines neuen Mitarbeiters zu Beginn der Freistellungsphase des sich in Altersteilzeit befindlichen Arbeitnehmers. 

Sicherheit für den Arbeitnehmer
Probleme können allerdings dann entstehen, wenn die Rückzahlung der Wertguthaben zum Beispiel wegen Insolvenz ausfällt. Der Arbeitnehmer hat dann teilweise ohne Lohn gearbeitet. Aus diesem Grund verlangt der Gesetzgeber im Altersteilzeitgesetz die Absicherung der Wertguthaben, die in der Arbeitsphase aufgebaut werden.

Unser Angebot
Die Absicherung der Wertguthaben Ihrer Mitarbeiter bieten wir gemeinsam mit unserer Kooperationspartnerin, der R+V Lebensversicherung AG, an. Der Arbeitgeber schließt zur Sicherung der Wertguthaben einen Vertrag zur Zeitkontenrückdeckung mit Garantie ab. Pro Mitarbeiter wird ein Konto eingerichtet, das auf den Arbeitgeber lautet und an den jeweiligen Mitarbeiter verpfändet wird. Das auf diesem Konto angesparte Wertguthaben wird mit einem Garantiezins von 2,75 % verzinst. Der Rückfluss erfolgt mit Beginn der Freistellungsphase an den Arbeitgeber. Bei einer Insolvenz erfolgt die Auszahlung direkt an den Arbeitnehmer.

Ihre Vorteile

  • Nutzung der staatlichen Fördermittel
  • Flexibles und einfaches Sicherungsmodell
  • Anforderungen des Altersteilzeitgesetzes wird entsprochen
  • Sichere Geldanlage, garantierte Zinsgewinne für den Arbeitgeber
  • Keine Risikoprämie, keine Abhängigkeit von der Bonität des Unternehmers

Aktuelle Konditionen und mehr Informationen über die Produkte der Bank für Kirche und Diakonie für Institutionelle Kunden erhalten Sie bei Ihrer  Ansprechpartnerin oder Ihrem Ansprechpartner.